Klinik für Wiederkäuer
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dissertation Methanemission durch Wiederkäuer

Methanemissionen sind für 25% des Temperaturanstiegs im Rahmen der globalen Klimaveränderung verantwortlich und ein Rind entspricht in seiner Klimawirkung bis zu 5 PKWs. An der Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung und in der AG Zellbiophysik der Tierärztlichen Fakultät wird in diesem Dissertationsprojekt untersucht, wie Methanemissionen von Rindern durch Futterzusätze effektiv reduziert werden können. Schwerpunkte der Doktorarbeit sind Fütterungsversuche, begleitende klinische Arbeiten und die Mitarbeit an in vitro Studien.

Wir suchen:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in) in der Tiermedizin
zum Thema Methanemission durch Wiederkäuer
am Standort Oberschleißheim und Martinsried


Das sind Ihre Aufgaben:

1. Fütterungsversuche (Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung)
■ Durchführung Verträglichkeits- und Wirksamkeitstests an fistulierten Rindern
■ Planung und Durchführung von Fütterungsversuchen in der Kälbermast

2. Wirkstoffuntersuchung im Labor (AG Sabass)
■ Wirkstofftestung an einem etablierten in vitro Pansenmodell
■ Beteiligung an molekularbiologischen Untersuchungen zum Wirkmechanismus

3. Verfolgen der eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion)
■ Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in internationalen Fachjournalen
■ Vorstellung der Ergebnisse auf Fachkonferenzen

Das sind Sie:
■ Sie sind approbierte Tierärztin/approbierter Tierarzt oder stehen kurz vor dem Studienabschluss
■ Sie haben Interesse an Wissenschaft, sind neugierig und experimentierfreudig
■ Sie haben Freude am Umgang mit Tieren und an klinischer Tätigkeit, sind aber ebenso gerne im Labor tätig
■ Sie verfügen über sehr gute EDV- und Englischkenntnisse
■ Sie sind verantwortungsbewusst und engagieren sich zu 100% für ihre Aufgaben

Das ist unser Angebot:
Sie werden im Projekt ClimateCow Teil einer lebhaften Gemeinschaft aus Tierärztinnen, Biologen, Pharmazeutinnen, Physiker und einem Unternehmen aus der Futtermittelindustrie. Gemeinsam wollen wir einen Beitrag zur Lösung eines wichtigen gesellschaftlichen Problems leisten. Daher erhalten Sie Einblicke in unterschiedlichste Wissenschaftsbereiche und können bei Ihrer Forschungstätigkeit von einer breiten Expertise im Konsortium profitieren. Die beteiligten Arbeitsgruppen sind eingebettet in ein Netzwerk aus internationalen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen mit zahlreichen Kooperationsmöglichkeiten. Ihr Arbeitsplatz ist während der Tierversuchsphase die Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung am Campus Oberschleißheim. Während einer mehrmonatigen Laborphase sind Sie in der AG Sabass am Großhaderner Hightech-Campus tätig. Konferenz- und Workshop- Teilnahmen werden unterstützt.
Die Vergütung erfolgt für klinisch tätige Tierärztinnen und Tierärzte nach TV-L E14/Teilzeit.
Die Stelle ist ungefähr ab April 2024 zu besetzen und sie ist zunächst auf drei Jahre befristet, mit der Zielsetzung Promotion.
Schwerbehinderte Personen werden bei im Wesentlichen gleicher Qualifikation bevorzugt.

Kontakt: Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte an die Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung (PD Dr. Trefz) und an die AG Sabass (Prof. Dr. Sabaß) adressieren.

Um sich zu bewerben, senden Sie bitte bis zum 15.01.2024 folgende Dokumente an b.sabass@lmu.de: ■ Motivationsschreiben ■ Lebenslauf ■ Notenübersicht des Studiums und Abschlusszeugnis (falls vorhanden) 


Servicebereich